Cochrane Nutrition: das weite Feld der evidenzbasierten Ernährung

4
(1)

“Ernährung ist einer der wichtigsten Faktoren, die zur Entstehung von kardiovaskulären Erkrankungen beitragen und auf die wir einen direkten Einfluss haben“, so Solange Durão, Co-Direktorin von Cochrane Nutrition – des Cochrane-Felds zum Thema Ernährung. Dieser auf einem Interview mit Solange Durão basierende Artikel stellt die breitgefächerte Arbeit von Cochrane Nutrition vor und schließt unsere Serie zum Thema „Ernährung und kardiovaskulären Erkrankungen“ auf Wissen Was Wirkt ab.

„Der Mensch ist, was er isst“, schrieb einst der deutsche Philosoph Ludwig Feuerbach. Dass die Nahrung, die wir zu uns nehmen, eine umfassende Bedeutung für unser Sein hat, ist auch die Grundannahme von Cochrane Nutrition, dem Cochrane-Feld – (Cochrane Fachgebiet) für Evidenz rund um die Ernährung. Dabei geht es aber nicht um intellektuelle Nahrung, sondern ganz irdisch um den Einfluss der Ernährung auf unsere Gesundheit –auch auf die Entstehung von kardiovaskulären Erkrankungen.

„Die Arbeit von Cochrane Nutrition beschränkt sich nicht auf bestimmte Themen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sondern deckt ein breites Spektrum von ernährungsbezogenen Fragen ab“, erklärt Solange Durão, „sie reicht von Ernährungsmedizin bis hin zu Public Health-Themen rund um Ernährung“.

Zu den relevanten ernährungsbezogenen Reviews, so Durão, zählen alle Reviews, die eines der folgenden Themen abdecken:

  • Allgemeine Ernährung und Essgewohnheiten; Lebensmittel; angereicherte Lebensmittel, Nahrungsprodukte und Getränke, Nährstoffe und bioaktive Substanzen,
  • Erziehungs- und Bildungsinterventionen bezüglich Ernährung,
  • Alle eindeutig ernährungsbezogen Leitlinien, Programme oder unterstützenden Maßnahmen.

Was damit im Einzelnen gemeint ist, lässt sich auf der Webseite von Cochrane Nutrition nachlesen. Hier finden sich auch zahlreiche Reviews zu Ernährungsinterventionen und kardiovaskulären Erkrankungen.

Als eines von 13 ‚Cochrane Feldern’ (mehr Informationen zu ‚Cochrane fields‘ gibt es auf der cochrane.org Webseite; mehr zu den Organisationsstrukturen von Cochrane auf Wikipedia) hat Cochrane Nutrition laut Durão „die Vision, zentrale Kontaktstelle für alle systematischen Übersichtsarbeiten von Cochrane zum Thema Ernährung zu sein. Wir beteiligen uns an einer Reihe von Aktivitäten, die alle darauf abzielen, die Relevanz, Reichweite und Qualität von Cochrane Reviews zum Thema Ernährung zu steigern, die Methoden für die Erstellung von Cochrane Reviews zu verbessern, und die Nachhaltigkeit des Feldes zu sichern.“

Die Aktivitäten von Cochrane Nutrition sind vielfältig: Von Schulungen zur Erstellung von Cochrane Reviews, der Präzisierung der Review-Fragen oder Titel, über die Methodenforschung bis hin zur Verbreitung von Cochrane Reviews an die verschiedenen Zielgruppen. So half die Gruppe auch mit bei der Auswahl der Zusammenfassungen in vereinfachter Sprache von 150 Cochrane Reviews zu Ernährungsthemen, die letztes Jahr auf Deutsch übersetzt wurden und in „Cochrane Kompakt“ frei verfügbar sind.

Cochrane Nutrition wird gemeinsam von Cochrane South Africa, dem südafrikanischen medizinischen Forschungsrat, dem Centre for Evidence-based Health Care und der Stellenbosch University betrieben.

Dabei werden die Co-Direktorinnen Solange Durão und Celeste Naude von einem lokalen Managementkomitee und einem Koordinationsteam unterstützt, das sich aus Forschern aus dem Themenfeld zusammensetzt. Darüber hinaus leitet der zehnköpfige internationale Beirat von Cochrane Nutrition die strategischen Aktivitäten des Feldes.

„Wir arbeiten auch mit anderen Organisationen zusammen, die unsere Vision teilen“, erklärt Durão. Evidence Aid zum Beispiel ist seit 2017 ein Partner. „Unser Netzwerk wächst stetig. Es besteht derzeit aus etwa 160 Personen mit unterschiedlichen Fachkenntnissen. Wir stützen uns auf dieses Netzwerk, um beispielsweise potenzielle Review-Autoren, Gutachter oder Einzelpersonen zu finden, die zu Projekten beitragen können. In Zukunft hoffen wir, unser Netzwerk von Mitwirkenden zu erweitern und Cochrane Nutrition zu einer aktiven, globalen Stimme für evidenzbasierte Ernährung zu machen, die von einer kritischen Masse von Menschen weltweit geteilt wird.“

„Wir wollen auch weiterhin die Erstellung relevanter, qualitativ hochwertiger Cochrane Reviews unterstützen, die auf die Bedürfnisse aller unserer Zielgruppen eingehen und Mehrwert für die gesundheitliche Entscheidungsfindung haben.“, betont Solange Durão.

Text: Interview mit Solange Durão, mit Input vom Team von Cochrane Nutrition, zusammengefasst und übersetzt von Cochrane Deutschland und Cochrane Schweiz.

Anmerkung: Wenn Sie sich für die Arbeit von Cochrane Nutrition interessieren, können Sie hier den halbjährlichen Newsletter abonnieren.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Klicken Sie auf einen Stern, um den Artikel zu bewerten.

Durchschnittsbewertung: 4 / 5. Anzahl an Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen. Seien Sie die/der Erste!

Wir freuen uns über Rückmeldung von Ihnen!

Schreiben Sie uns, was wir in Zukunft verbessern oder beibehalten sollten?